MoBiRe steht für die mobile Bioresonanztherapie und für die Biophotonentherapie. Ich arbeite mit dem EAVet / Metavital horse, welches speziell für den Pferdeorganismus entwickelt wurde und Analyse- und Therapiesystem in einem ist. Das EAVet gibt nicht nur Hinweise auf Krankheiten, sondern auch auf Verhaltensstörungen. Dieses ist eine wichtige Ergänzung, da Krankheiten in eine Verhaltensauffälligkeit übergehen und Verhaltensstörungen krank machen können. Der Übergang ist oft nahtlos und häufig ist es für den Besitzer schwierig zu erkennen, wo er ansetzen kann. Das EAVet zeigt die Ursachen, wodurch ein Therapiebeginn sofort möglich ist. Da das System ganzheitlich arbeitet, gibt es auch Vorschläge, welche Mittel (Homöopathie, Phytotherapie, Allopathie etc.) unterstützend gegeben werden können und welche Futtermittel besonders gut tun. Für Hunde und Katzen steht das Oberon zur Verfügung, welches mit dem gleichen Prinzip arbeitet.

MoBiRe
Mit der Bioresonanztherapie ist es möglich die körpereigene Entgiftung zu unterstützen und Blockaden zu lösen. Auch bei Allergien hat sich der Einsatz in der Praxis sehr bewährt. Ich nutze die Bioresonanztherapie bei Krankheitsbildern wie dem Sommerekzem, bei Belastungen, Borreliose uvm. Das EAVet bzw. das Oberon und die Bioresonanz werden je nach Krankheitsbild oder Verhaltensstörung zusammen, oder unabhängig voneinander von mir eingesetzt. Als Unterstützung arbeite ich zusätzlich mit Bachblüten sowie der Farb- und Magnetfeldtherapie.

Bei Verhaltensauffälligkeiten oder Verhaltensstörungen bei Pferden und Katzen hilft Ihnen MoBiRe ebenfalls gerne weiter. Die Ausbildung als Tierpsychologin umfasst umfangreiches Wissen, welche durch Erfahrung abgerundet wird.

Durch langjährige Erfahrung als Vorsitzende einer Katzenhilfe und der Ausbildung zur Tierpsychologin für Katzen versuche ich Ihnen gezielt zu helfen.

  • Ihre Katze ist ängstlich
  • Ihre Katze ist aggressiv (gegenüber Menschen, Katzen oder anderen Tierarten z.B. Hunden)
  • Ihre zieht sich plötzlich zurück und spielt nicht mehr
  • Ihre Katze kratzt an Türen oder Tapeten
  • Ihre Katze ist unsauber oder fängt an zu markieren
  • Nächtliches Miauen
  • Demenz oder andere plötzlich auftretenden Verhaltensweisen?
  • Eventuell möchten Sie auch eine Katze adoptieren, oder haben dies bereits getan und in der Katzengruppe gibt es Auseinandersetzungen?

Ich helfe Ihnen dabei Ihre Katze zu verstehen und erkläre Ihnen, warum sie dieses oder jenes macht, damit ein harmonisches Miteinander wieder möglich ist. Ich versuche ihnen individuell zu helfen, da ich aus Erfahrung weiß, dass es kein Patentrezept gibt, welches immer funktioniert.

Bei Pferden mit Verhaltensauffälligkeiten bzw Verhaltensstörungen stehe ich Ihnen ebenfalls zur Seite.

  • Aggression gegenüber Artgenossen oder Menschen
  • Autoaggression (Automutilation)
  • Bocken
  • Headshaking
  • Koppen
  • Scharren (exzessiv)
  • Scheuen
  • sich-nicht-legen
  • Weben
  • Zungenstrecken
  • Boxenlaufen (Zaunlaufen)
  • Holz fressen (exzessiv)
  • Barren wetzen und Gitterbeißen
  • Kleben (Trennungsangst)
  • Schlagen/Treten gegen die Boxenwand

Gerne führe ich bei Bedarf auch eine Haaranalyse für Sie durch. Dies bietet sich zum Beispiel bei größerer Entfernung zum Patienten an.

Wenn Sie Fragen haben, oder wissen möchten ob MoBiRe Ihnen und Ihrem Tier helfen kann, dann rufen Sie gerne an oder schreiben eine eMail.